Abdul Sekmen gewinnt DM-Bronze

Golz_Sekmen_Kulakac

Eine Medaille bei den Deutschen Meisterschaften war sein großes Ziel und das hat unser Nachwuchstalent Abdurrahim (genannt Abdul) Sekmen an diesem Wochenende im hessischen Ladenburg erreicht. Der Deutsche Ringer Bund lud zu den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend im freien Stil ein und Abdul wurde von unserem Landesverband NRW für die Gewichtsklasse bis 48kg als einer von 13 Teilnehmern nominiert.

Gleich im ersten Kampf erlitt sein Traum einen herben Rückschlag, denn er unterlag seinem großen Rivalen und späteren Gesamtsieger aus Krefeld, Leyan Can Colak nach Punkten. Da jedoch auch Colak sich im weiteren Turnierverlauf eine Niederlage gegen Luis John erlaubte, den Abdul wiederum deutlich mit 8:2 besiegte, standen nun gleich drei Ringer mit drei Siegen und einer Niederlage im Ranking von Pool B. Nach Auswertung der Kampfpunkte ergab sich dann in dieser Gruppe folgende Reihenfolge: 1. Colak, 2. Sekmen, 3. John. Eine äußerst knappe Entscheidung, die Abdul zwar den Kampf um Gold verwehrte, immerhin war jedoch noch Bronze möglich.

Abdul Sekmen TreppchenIm Endkampf um den 3. Platz traf der junge Hohenlimburger auf Timo Glöckner vom KSC Ludwigshafen Friesenheim, der in Pool A nur knapp das Finale verpasst hat. Hier begeisterte Abdul dann seinen Coach Arslan Kulakac und den zum Finale angereisten KSV-Geschäftsführer Timo Golz mit einem klaren 8:1-Sieg, der ihm die verdiente Bronzemedaille einbrachte.

 

Der KSV Hohenlimburg gratuliert Abdul ganz herzlich zu diesem großartigen Erfolg und der damit verbundenen Aufnahme in die >>KSV-Hall Of Fame<<. Ein herzlicher Dank gilt allen Trainingspartnern und Trainern aus dem KSV-Nachwuchs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.