Allgemein

Daniel Wulfert vertritt KSV an Konsole

Daniel Wulfert
Daniel Wulfert

Seit Monaten liegt der Sportbetrieb bei den Vereinen aufgrund des Lockdowns auf Eis, doch ein junger KSV-Ringer aus dem Nachwuchs nimmt aktuell trotzdem an einem stark besetzten Turnier als einer von 24 Teilnehmern teil. Wie ist das in Hinblick auf die derzeitigen Corona-Einschränkungen möglich? Ganz einfach – Daniel Wulfert geht dabei nicht auf die Ringermatte, sondern vertritt seinen KSV Hohenlimburg bei der 2. Hagener E-Sport-Meisterschaft der Westfalenpost. Hierfür musste er allerdings die Sportart wechseln und misst sich derzeit mit seinen Kontrahenten in dem Computer-Fußballspiel FIFA21.

24 Teilnehmer aus verschiedenen Hagener Sportvereinen treten dazu in der Vorrunde in 6 Gruppen á 4 Teilnehmer an. Daniel ist der Gruppe B zugeteilt und trifft dort auf Jan Jacoby (23) vom SV Hohenlimburg 1910, Justin Stolle (21) von der HSG ECD Hagen und den 25-jährigen Marco Di Carlo von Westfalia Hagen Alte Herren, den er zum Auftakt bereits mit 4:1 besiegen konnte.

Die zwei besten Mannschaften jeder Gruppe sowie die beiden besten Gruppendritten ziehen dann ins Achtelfinale ein, wo Daniel natürlich gerne dabei wäre, gleichwohl er sich selbst keinen Druck aufbaut. Als jüngster Spieler im Teilnehmerfeld lautet das Motto des 15-Jährigen: „Ich erwarte ein starkes Teilnehmerfeld und lasse mich überraschen“.

Dein KSV Hohenlimburg drückt Dir dabei die Daumen, Daniel!

(Fotos: Westfalenpost)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.