Allgemein

100 Jahre: Der KSV im Jubiläumsjahr

Logo 100 Jahre KSV Hohenlimburg 100cmx100cm

Das Jahr 2021 ist ein ganz besonderes für den KSV Hohenlimburg, denn es ist das Jahr des 100. Vereinsjubiläums. In der KSV-Chronik heißt es dazu:

Erstes KSV-Foto 1921

Am 16. April 1921 wurde der KSV Hohenlimburg in der Gaststätte Moritz Boecker (später Stadtsparkasse) in Hohenlimburg-Oege gegründet. Max Schink, der in Altena die edle Kunst des Ringens erlernte, begeisterte 54 Oeger Jungen für diesen Sport.

Alle KSVer aber auch viele unserer sportlichen Wettstreiter, Fans und die meisten Hohenlimburger verbinden viele tolle Erinnerungen mit unserem Verein. Jeder auf seine Weise.

Natürlich möchten wir das Jahr nutzen um viele dieser Momente wieder in Erinnerung zu rufen. Da die Pandemie die Welt weiter in Atem hält, können wir leider noch nicht mit Gewissheit sagen, in welcher Form uns das möglich sein wird. Starten möchten wir aber zumindest schon einmal mit unserem Jubiläumslogo, welches in den nächsten 12 Monaten unsere Website zieren wird.

Für Ende April steht die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften der Junioren im griechisch-römischen Stil auf dem Programm. Es ist eine große Ehre für uns, erstmals in der traditionsreichen Geschichte unseres Vereins mit der Austragung eines solchen Evens betraut zu werden. Und trotzdem kann Stand heute noch niemand mit Gewissheit sagen, ob oder unter welchen Voraussetzungen dieses Turnier überhaupt stattfinden kann. Man kann sich vorstellen, dass dies nicht nur organisatorisch, sondern auch, was die finanzielle Planung betrifft, eine unglaubliche Herausforderung für uns bedeutet. Von einer Jubiläumsfeier etc. mal ganz abgesehen, hier befinden wir uns in absoluter Wartestellung und es wird am Ende eine Menge Improvisation gefragt sein. Das alles sind aber Unwägbarkeiten, die inzwischen zu unserem Leben dazugehören und die es zu akzeptieren gilt.

Liebe Freunde des KSV Hohenlimburg, wir blicken mit Vorfreude und Optimismus in die Zukunft. An erster Stelle steht aber die Gesundheit der Menschen und dafür verschieben wir Meisterschaften, Feiern und verzichten vorläufig sogar auf den eigentlichen Zweck unseres Vereins, den Sportbetrieb. Damit wir uns alle gesund und wohlbehalten wiedersehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.